Weltreligionen auf der Spur

Drucken

Im Vernetzten Unterricht bilden wir jedes Mal „Expertengruppen“, die verschiedene Bereiche eines Themas bearbeiten. So auch dieses Mal. Einige Kinder sind in eine Moschee in Engelnstedt gefahren.Moscheebesuch2016 Sie gingen durch den Männereingang (es gibt auch einen Fraueneingang) und wurden sehr freundlich begrüßt. Vor dem Betreten des Gebetsraumes mussten alle die Schuhe ausziehen. Der Gebetsraum war mit einem riesigen Teppich ausgelegt, hatte große Leuchter und war mit arabischer Schrift und vielen Fliesen (Mosaike) geschmückt. Der Imam hat Fragen beantwortet, die vorher im Unterricht gesammelt worden waren. Nach einem anschließenden Rundgang wurden alle noch zum Essen und Trinken eingeladen. Es war ganz toll. Wir überlegen, ob wir Mitglieder der Moschee zu einem Gegenbesuch zu unserem Sommerfest ein.
Zur gleichen Zeit war eine andere Expertengruppe in der Martin-Luther-Kirche in Salzgitter-Bad. Kirchbesuch2016-1Frau Dagmar Janke, die Pastorin, hatte eine Rallye vorbereitet und hat dann die Fragen beantwortet. Frau Susanne Bisson, die auch mitgefahren ist, hat auf der Orgel gespielt. Einige haben einen Grundriss der Kirche gezeichnet und aufgeschrieben, was sie alles gesehen haben.
Am Dienstag ist eine dritte Gruppe in die Synagoge nach Braunschweig gefahren. Besonders beeindruckend waren die vier Thora-Rollen, die in einem besonderen Schrank aufbewahrt werden. Außerdem wurden besondere Feste (Jom Kippur) und die Menorah (siebenarmiger Leuchter) erklärt.
Zurück in den ‚Stammgruppen‘ wurden die Erlebnisse und das Gelernte ausgetauscht und verglichen. Es gibt zwar Unterschiede zwischen den Religionen aber auch viele Gemeinsamkeiten. So konnten wir feststellen, dass das Gebot der Nächstenliebe in allen drei Religionen eine ganz besondere Rolle spielt.

 

 

2011. Custom text here
Joomla template by TG